Alpine Motor Zerlegung Teil 2
Mehr anzeigen

Aber es hilft ja alles nichts, da muss ich durch.

Verschiedene Beschädigungen sieht man schon ohne große Reinigung.

Am Zylinderkopf ist eine Röhre der Zündkerzen durchgerostet, die Kurbelwelle hat am Simmerring so große Korrosionsschäden, das er nicht mehr dichten wird. Die Laufbüchsen sind gerissenvermutlich ein Frostschaden. Dadurch ist das Wasser in die Ölwanne geraten. So kommt es wenn man den Motor aus einem Schlachtfahrzeug einfach ausbaut und dann sich selbst überlässt.

Jetzt wird erst mal alles mit dem Dampfstrahler behandelt, dann sehen wir weiter.

Detlev Richter, Im Erlich 4, 67346 Speyer

Impressum:

Kontakt:  

    Stand: 29.11.2019